Skip to content

Vortrag am 12. Dezember

Dezember 4, 2012

Die Vermittler der Vermittlung
Vortrag & Diskussion mit Magnus Klaue

Eigentlich gehört es zum Selbstverständnis „einer progressiven Linken“, die neuen Medien als potentiell kritisch oder gar revolutionär zu affirmieren. Jedenfalls legt eine lange Tradition der Theorien „emanzipatorischer Aneignung“ der neuen Medien, von Brecht über Enzensberger bis zum angewandten Medienmanagement eines Norbert Bolz, dies nahe. Dass sich neuerdings wieder dezidierte Medienkritiker unter Linken zu Wort melden, ist dennoch kein Widerspruch. Denn auch sie distanzieren sich sofort vom vermeintlichen Kulturkonservatismus der Mediendefätisten Horkheimer und Adorno und praktizieren Kritik als das, was sie mittlerweile fast nur noch ist: als pädagogische Rezipientenberatung, mithin als Einschwörung des Publikums auf die zur Totalität gewordene Sphäre falscher Vermittlung.

Magnus Klaue arbeitet im Dossierressort und Lektorat der Jungle World und schreibt außerdem u.a. für Bahamas und konkret.

12.12.2012 Universität Jena, Hörsaal 7 // 19.30 Uhr

Wir möchten zudem auf einen weiteren Vortrag von Magnus am folgenden Tag aufmerksam machen, der im Rahmen der Veranstaltungsreihe Erinnern, Vergessen, Verdrängen. stattfindet: „Bürgerliche Kälte – Zur Aporie historischen Eingedenkens in der Kritischen Theorie“. Weitere Informationen dazu finden sich unter dem angegebenen Link.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: